Bogenbaukurs in der Schkola Hartau

Bogenbau GTA in Hartau

Wie baut man Pfeil und Bogen? Wenn man dieser Frage nachgeht könnte man sagen, wir nehmen ein Stück Holz und schnitzen alles weg was nicht nach Bogen aussieht und mit den Pfeilen verfahren wir eben so. Noch ein paar Federn dran eine Sehne dazu und fertig.

Das es aber doch nicht ganz so einfach ist mit dem Bogenbau das haben nun zum dritten Mal 8 Schülerinnen und Schüler aus der Schkola Hartau erfahren.

 

Gemeinsam haben wir im wunderschönen Kreativraum des Kretscham von September bis kurz vor Weihnachten geschnitzt gesägt, gefeilt und geschliffen. Es entstanden dabei aus Rundstäben aus Rattanholz acht Bögen mit dazugehörigen Pfeilen die wir auch zusammengebastelt haben. Es wird der Umgang mit dem Werkzeug wie Schweifhobel, Schnitzmesser, Raspel und Feile gelernt und nebenbei allerhand Wissen und Geschichten rund um Pfeil und Bogen vermittelt. Was jedoch für alle immer wieder ein ganz besonderer Moment ist, wenn zum ersten Mal die Sehne eingespannt wird und man schaut wie weit man nun den Bogen raus hat. Es geht dann an das sogenannte Tillern, das heißt wir spannen den Bogen auf und schauen wie er sich biegt. Dann wird die Biegung als D Form verfeinert.

Dieses Mal sind alle kurz vor Weihnachten mit dem Bogen fertig geworden und wir haben dann natürlich die Bögen auch schon einmal auf der Wiese hinter der Schule ausprobiert. Alle hatten viel Spaß und die Freude ist immer riesig wenn die Kinder s

ehen und spüren , dass sie nun ein echtes Sportgerät in der Hand halten. Einen Bogen der richtig schießt und auch Verantwortung und umsichtigen Umgang erfordert. Wir werden nun noch in zwei drei Einheiten den richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen trainieren und das Intuitive Bogenschießen zelebrieren. Ich wünsche somit allen auch von meiner Seite noch alles Gute im neuen Jahr und freu mich af euch und auf einen weiteren Bogenbaukurs in Hartau.

Liebe und herzliche Grüße,

Sebastian Renner

 

 

 

Nach oben